Goldankauf Haeger zahlt faire Preise

Goldschmuck verkaufen

Viele zufriedene Kunden dank sehr guter Ankaufspreise!

Das Aufkomme geht weit in die Antike zurück. Schon für die alten Ägypter zum Beispiel war es das Zeichen für Macht und Reichtum, ebenso für Schönheit und Unsterblichkeit.

Aus diesem Grund wurden die Pharaonen auch reichlich mit Schmuck behangen. Diesen trugen die Pharaonen über den Tod hinaus. Damals umfasste es vor allem Ketten und Ringe, woran sich über Jahrtausende nichts ändern sollte. Schon damals wurden die Kunsthandwerker durch die leichte Verarbeitung zu außergewöhnlich schönen Stücken inspiriert.

Die Schmiedekunst wurde immer weiter verfeinert, sodass außer Gold in die Stücke auch Edelsteine eingebracht wurden. Im Mittelalter wurde Schmuck vor allem von den Obersten der Kirche getragen, bis Anfang des 15. Jahrhunderts in Italien die dortige Luxusgesellschaft auf den Geschmack kam.

Da diese die Extravaganz liebten und man dahinterkam, dass das bisher verwendete Feingold bzw. das reine Gold sich einfacher verarbeiten lässt, wenn es mit anderen Metallen verschmolzen wird, war damit der Weg frei auch noch für anderen Schmuck in Form von Broschen sowie Armbänder und Kronen.

Goldschmuck verkaufen

Sie wollen Goldschmuck verkaufen

Nach und nach entstanden die Legierungen 333, 585, 750, 900 und 999. Dies wiederum bewirkte, dass es möglich wurde, dass dieser nicht mehr nur in der typischen Farbe hergestellt werden konnte.

Die unterschiedlichen Farbnuancen sind das Ergebnis der verschiedenen Legierungen. Die vermutlich beliebteste Legierung ist Gelbgold. Hier handelt es sich um eine Legierung aus Feingold mit Silber- und Kupferanteilen.

Je weniger Gold darin vorhanden ist, desto günstiger ist er. Allerdings ist der Preis auch davon abhängig, ob er nun von einem Designer stammt oder von einem anderen Hersteller entworfen wurde und in welcher Auflage der Schmuck in die Serienfertigung ging. Handelt es sich um ein Unikat, ist er natürlich teurer.

In der Mode lässt sich Schmuck am besten zu warmen Farben kombinieren wie Rot, Braun, Beige oder Orange, aber auch zu Schwarz und Weiß. Zu Gelb passt Schmuck weniger gut. Da Schmuck sehr auffällt, ist es wichtig, dass man das Outfit nicht damit überlädt.

Dies würde den Gesamteindruck von einem Outfit zunichtemachen. Außerdem würde der Träger bzw. die Trägerin leicht als angeberisch gelten in den Augen von vielen. Grundsätzlich hat es für die meisten die Bedeutung, dass sie damit gut zeigen können, dass sie Geld haben.

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unserer Homepage?

Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

*Pflichtfelder

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten (Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder, Titel und Telefonnummer können freiwillig bekannt gegeben werden) zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.

Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@c-haeger.com schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird.

Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: +49 (0)211 / 86 81 08 50