Silbermuenzen kaufen

Feingewicht: 31,1g Silber 19,60 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 18,43 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 21,05 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 22,50 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 21,48 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 18,43 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Feingewicht: 31,1g Silber 19,60 €
Differenzbesteuerung nach § 25a UStG

Silbermünzen - Attraktiv für Investoren und Sammler

silbermuenzen kaufenSeit Generationen zählen Silbermünzen zu den sichersten und optisch reizvollsten Formen der Geldanlage. Münzsilber behält immer mindestens den Edelmetallwert, der seinem Gewicht und Reinheitsgehalt entspricht.

Im Regelfall ist eine Silbermünze zugleich ein gesetzliches Zahlungsmittel, wobei der aufgeprägte Nennwert sich in einen Realwert verwandeln kann, der aufgrund wirtschaftlicher oder politischer Entwicklungen deutlich höher oder niedriger ausfallen kann.

Bei Sammlermünzen aus Silber spielt häufig der Nenn- oder Materialwert kaum eine Rolle, weil sich der Sammlerwert, der sich an Alter, Seltenheit, Erhaltungszustand und Beliebtheit des Sammelgebiets orientiert, verselbstständigt hat.

Dagegen steht bei typischen Anlagemünzen meist der Edelmetallwert im Vordergrund, der sich vorwiegend nach Gewicht und Reingehalt richtet. Gemünztes Silber eignet sich auch für kleinere Anlagevolumen, da viele Münzen bereits in Stückelungen von 10, 20 oder 50 g bzw. 1/4, 1/2 und 1/1 Unzen erhältlich sind.

Gemünztes Silber - Sichere Geldanlage und reizvolles Sammelgebiet 

Bei einem rein zu Anlagezwecken erfolgenden Investment in gemünztes Silber bieten sich vorzugsweise klassische Anlagemünzen wie der kanadische Maple Leaf und der österreichische Wiener Philharmoniker an, die einen Feinsilbergehalt von (mindestens) 999/1000 bzw. 99,99 % besitzen.

silber anlagemuenzenSolches Münzsilber erfüllt den LBMA-Standard, der von der London Bullion Market Association gesetzt wird. Silbermünzen die diesem hohen Standard entspricht, erleichtert einen späteren Wiederverkauf, da es kaum zu Preisabschlägen gegenüber dem jeweils aktuellen Edelmetallwert kommt. Klassisches Münzsilber zeichnet sich dadurch aus, dass es stets mindestens den Wert behält, der sich aus seinem Edelmetallgehalt und Gewicht ergibt.

Daneben gibt es Münzen aus Silber, die Ihren Handelswert aus ihrer Seltenheit und ihrer Begehrtheit in Sammlerkreisen beziehen. Hier hat sich der Handelspreis völlig vom Edelmetallwert gelöst. Beliebte Sammlermünzen sind hiezulande die Sonderprägungen aus der Bundesrepublik Deutschland und aus Österreich - besonders solche aus den frühen Nachkriegsjahren - sowie Silberprägungen aus dem Deutschen Reich, der K.u.k.-Monarchie, und den Mitgliedsstaaten des Deutschen Reichs, die noch bis 1918 ein unbeschränktes oder beschränktes Münzregal besaßen.

Der Handel mit solchen Liebhabermünzen eignet sich vornehmlich für erfahrene Fachleute. Für Leute, die Münzsilber rein zu Investmentzwecken handeln möchten, eignen sich eher die typischen Anlagemünzen, deren Wert sich ausschließlich nach ihrem Edelmetallgehalt richtet.

Silbermünzen sind ein lohnendes Investment für sicherheitsorientierte Investoren

Münzsilber eignet sich als Alternative zum klein gestückelten Barrensilber, da hier kaum größere Preisaufschläge gegenüber dem reinen Edelmetallwert zu erwarten sind. Bei größeren Silberbarren kann die Handelsspanne allerdings noch geringer sein. Silbermünzen unterliegt - wie Silberbarren - dem gesetzlichen Mehrwertsteuersatz von derzeit 19 %. Für einige Anlagemünzen aus Silber gilt allerdings ein reduzierter Steuersatz von 7 %.

Presse
Unverbindliche Anfrage

Bilder hochladen (Optional)

Routenplaner Aachen

Routenplaner Essen

Routenplaner Düsseldorf

Routenplaner Köln

Routenplaner Wuppertal

Routenplaner Krefeld

Routenplaner Dortmund

Routenplaner Berlin Lichterfelde

Routenplaner Berlin Lichterfelde
Routenplaner Berlin Kurfürstendamm