Silberbarren


Feingewicht: 10g Silber 19,60 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 20g Silber 20,90 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 31,1g Silber 36,57 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 50g Silber 52,26 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 100g Silber 91,45 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 250g Silber 187,81 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 500g Silber 356,01 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 1000g Silber 702,23 €
inkl. 19%. MwSt.

Feingewicht: 5000g Silber 3 429,50 €
inkl. 19%. MwSt.

Silberbarren: Attraktives Investment mit höchster Krisen- und Inflationssicherheit

silberbarren kaufenSilberbarren sind eine reizvolle Form der Geldanlage für Investoren, die sich durch ein hohes Sicherheitsbewusstsein auszeichnen.

Silber ist ein außerordentlich krisen- und inflationssicheres Edelmetall, nach dem auch in Zeiten hoher Inflation und labiler Wirtschaftslage eine gleichbleibend hohe Nachfrage besteht, da es für viele industrielle Anwendungen unverzichtbar ist. Daher ist Silber ein attraktives Basisinvestment für jedes sicherheitsorientierte Anlageportfolio.

Bankhandelsfähiges Barrensilber wird sowohl im professionellen Edelmetallhandel als auch von den meisten Banken verkauft und angekauft. Im Vordergrund steht der Handel von Barren mit Gewichten von 1 g bis 1000 Unzen (ca. 3,11 kg). Dabei genießt bankhandelsfähiges Silber, das in Barrenform von LBMA-zertifizierten Scheideanstalten erzeugt wurde, den absoluten Vorrang.

Die LMBA (= London Bullion Market Association) setzt die Standards in puncto Gewicht und Reinheitsgrad. Anlagesilber besitzt meist einen Reinheitsgrad von 999/1000 bzw. 99,99 %. Vereinzelt werden sogar noch höhere Reinheitsgrade erreicht.

Die Geldanlage in Silber - Interessante Alternative zum Gold-Investment

Eine Geldanlage in Silberbarren bietet sich dann an, wenn ein Anleger seine Edelmetallanlage breiter aufstellen und feiner differenzieren möchte. Bis in die Antike war Silber zeitweilig wertvoller als Gold. Moderne Bergbautechniken sorgten dafür, dass sich das Wertverhältnis später umkehrte.

feinsilber barrenAuch heute noch ist das industrielle Anwendungsgebiet von Silber deutlich größer als dasjenige von Gold, sodass es sinnvoll ist, Silber als wichtige Beimischung innerhalb eines differenzierten Edelmetallportfolios einzusetzen.

Heute wird im professionellen Edelmetallhandel meist bankhandelsfähiges Silber ge- und verkauft, das aus einer LBMA-zertifizierten Scheideanstalt stammt. Solche Erzeuger sind beispielsweise die Heraeus Holding aus Hanau, die ehemalige Degussa AG (jetzt: Umicore Brüssel), sowie die Pforzheimer Firmen DODUCO und Heimerle & Meule.

Beim An- und Verkauf von Barren empfiehlt es sich, ausschließlich Barren von LBMA-zertifizierten Scheideanstalten zu handeln, da Sie dadurch beim Wiederverkauf die oft hohen Abschläge vermeiden die sonst aus "exotischen" Quellen auf Sie zukommen.

Barren sind günstig, sicher und fair zu Handeln

Silberbarren ist eine attraktive Alternative zum wesentlich bekannteren Goldbarren, das ebenso inflations- und krisensicher ist wie ein Goldinvestment. Silber hat den Vorteil, das es wesentlich weniger spekulativ gehandelt wird als Gold. Da Silber für zahlreiche industrielle Anwendungen benötigt wird, bleibt die Nachfrage auch in Krisenzeiten relativ stabil.

Der Silberkurs entwickelt sich daher meist kontinuierlicher als der oft deutlich volatilere Goldkurs. Wer eine verlässliche, liquide Edelmetallanlage zur Beimischung innerhalb eines sicherheitsorientierten Portfolios sucht, ist mit einem Investment gut beraten.

Zu beachten ist, dass Silberbarren - anders als zu Anlagezwecken gekauftes Barren- oder Münzgold - mit dem vollen gesetzlichen Mehrwertsteuersatz von derzeit 19 % belegt wird.

 

×

 Schmuck Ankauf

 Diamantenankauf

 Antiquitätenankauf