Goldankauf Haeger zahlt faire Preise

Goldschmiede bei der Arbeit

In ganz Deutschland findet jeden ersten Samstag im November der „Tag der offenen Goldschmiede“ statt.

Damit macht der Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere in Cottbus auf einen Aktionstag aufmerksam, der nicht nur für Münzsammler und Fans von edlem Schmuck sehr interessant ist. Denn hier können „alle Interessierten dem Schmied in seiner Werkstatt über die Schulter schauen!“

Was macht ein Goldschmied?

Der Beruf des Goldschmieds

Der Frage, was überhaupt ein Schmied ist und für wen dieses Berufsbild in Betracht kommt, geht auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf den Grund und sieht hier einen Job, der vor allem für Bewerber mit Sinn für Formen und Farben, für Personen mit einem ausgeprägten künstlerischen Talent in Betracht kommt. Sorgfältig arbeiten muss mann hier obendrein.

Gold – ein ganz besonderer Stoff!

„Denn Gold ist eines der wertvollsten Edelmetalle, das mit viel Sorgfalt und Geschick bearbeitet wird“, erklärt das Ministerium.

Zumal hier, bei der Herstellung von Ketten und Ringen, ja oftmals noch weitere „Hochkaräter“ wie Opale oder Diamanten im Spiel sind.

Häufig auch alte Erbstücke und/oder Museumsstücke von historischem Wert. Denn laut Ministerium sind Schmiede ja nicht nur Produzenten (von neuen Schmuck), sondern auch Restaurateure, die wertvolle Erbstücke wieder aufpolieren.

Historische Schmiede

Ein sehr berühmter Schmied war zum Beispiel Albrecht Dürer der Ältere, der Vater des Malers Albrecht Dürer. Doch auch Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg, der „Vater“ des modernen Druckwesens, soll dem Gold und dessen Verarbeitung sehr zugetan gewesen sein.

Ein weiterer sehr klangvoller Name der Schmiedekunst ist dann der des russischen Juweliers Peter Carl Fabergé, der vor allem durch seine gleichnamigen Fabergé-Eier weltberühmt wurde!

Nehmen Sie Kontakt auf

Fragen, Anregungen, Kritik?

Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben oder haben Sie Fragen zu unserer Homepage?

Dann füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

*Pflichtfelder

** Wenn Sie unser Kontaktformular auf der Website ausfüllen oder per E-Mail-Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten (Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder, Titel und Telefonnummer können freiwillig bekannt gegeben werden) zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter oder nutzen diese für andere Zwecke.

Wünschen Sie, dass Ihre Daten gelöscht werden, können Sie uns jederzeit eine E-Mail an datenschutz@c-haeger.com schicken und Ihre angegeben Daten werden innerhalb von 3 Werktagen gelöscht. Sobald wir Ihre Daten gelöscht haben, erhalten Sie als Nachweis eine E-Mail, die nach versenden auch sofort von uns gelöscht wird.

Sollten Sie Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen haben, finden Sie dies hier oder gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen telefonisch unter: +49 (0)211 / 86 81 08 50